Vorstandsmitglieder

Michael Barczay, Florenz

Dank mehrerer Guatemala-Reisen und langjährigem Mitwirken verschiedener Familienmitglieder am CEY und im Förderverein ProCEY, konnte ich aus erster Hand erfahren, welch wichtige Arbeit dieses Projekt leistet und wie viele Kinder das CEY über die Jahre mit einem Schulabschluss verlassen haben. Aufgrund dieser Motivation bin ich seit mehreren Jahren im Vorstand des Fördervereins tätig. Momentan bin ich für die finanziellen Belangen von ProCEY zuständig.“

Ramon Hess, Zürich

„Ich bin ein ehemaliger Schüler des Gymnasiums Unterstrass und im Masterstudium Umweltnaturwissenschaften an der ETH Zürich. Während Reisen durch Lateinamerika habe ich viele Facetten der lateinamerikanischen Kultur erfahren dürfen und Spanisch gelernt. Gerade der Erhalt und die Verstärkung der Verbindung zwischen dem Centro Educativo Yampú und
dem Gymnasium Unterstrass ist mir ein grosses Anliegen.
Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und das Engagement im Team

Jeremias Klaeui, Lausanne

„Durch mehrmonatige Freiwilligenarbeit in einem Kinderprojekt in Nicaragua konnte ich zudem erste Erfahrungen gewinnen, was Bildung für junge Menschen in der Region bedeutet.“ Guatemala habe ich dabei aufgrund der, gerade im Vergleich zu anderen zentralamerikanischen Gegenden, sehr tiefen Verwurzelung der indigenen Traditionen und Sprache als kulturell besonders spannendes Land empfunden. Ich freue mich sehr über meine Wahl in den Vorstand und hoffe, mich – unter anderem durch Mithilfe an der Neugestaltung unserer Vereins-Webseite – einbringen zu können.

Stéphane Speiser, Arlesheim

Als ich im Frühling 2002 das CEY besuchte, war ich überwältigt vom Engagement der Lehrerschaft und von der guten Stimmung an der Schule. Besonders hat mich beeindruckt, wie die Lehrerinnen und Lehrer den Schulstoff laufend erweitern wollen und dabei sehr kreativ sind. Die Kinder hatten grosse Freude an unserem Besuch und wir wurden von vielen Familien als Dank zum Essen eingeladen. Das gab uns einen intensiven Einblick in die unterschiedlichen Lebenssituationen der Kinder.

Eva Stadler, Basel

„Lange Jahre habe ich im Alleingang das nötige Geld
gesammelt – damals war das noch deutlich einfacher
als heute! Ich bin dankbar, dass es seit 2001 den
Verein ProCEY gibt mit einem Vorstand, der mir sehr
viel Arbeit abnimmt. In meine Verantwortung fallen
weiterhin die Kasse und die Adresskartei.

Cristina Völlm-Mühlemann, Münchenstein

„Zweimal habe ich mich längere Zeit am CeEY aufgehalten und bins seither gut befreundet mit einigen dortigen Lehrerinnen. Und zweimal hat mich Vicky, die frühere Direktorin des CEY, mit ihrem Mann hier in der Schweiz besucht. Ich bin zuständig als Beraterin, wenn Besucher:innen nach San Pedro Ayampuc reisen und bei Vicky wohnen wollen.

Barbara von Wartburg, Birsfelden

„Als Spanischlehrerin ist mir besonders die Kommunikation mit der Mayaschule wichtig. Die farbigen Informes, die uns regelmässig aus Guatemala erreichen, zeugen vom grossen Engagement und der engen Verbundenheit der Lehrpersonen mit ihrer Schule. Gerne helfe ich jeweils mit, Ihnen in den Rundbriefen von den vielseitigen Aktivitäten am CEY zu berichten!“

Hansueli Wittlin, Oberwil

Präsident

„Ich hatte mit dem Verein ProCEY zum ersten Mal Kontakt, als sich dieser im Jahr 2001 beim Hilfsfonds der Kaffeekasse des Gymnasiums Oberwil um ein Startguthaben für die Vereinskasse bewarb und dieses auch zugesprochen bekam. 2011 wurde ich in den Vorstand von ProCEY gewählt, wo ich mich in einem engagierten Team für das Centro Educativo in Guatemala einsetzen kann. Anfangs 2016 besuchte ich zusammen mit meiner Frau Ruth das CEY in San Pedro Ayampuc. Wir wurden dort von allen herzlich empfangen und bekamen von der Schule und der Gemeinschaft einen sehr guten Eindruck.“